Austausch Sicherungskasten

Aus W124-Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursprünglich hatte der Sicherungskasten eine interne Brücke zwischen den Sicherungen „A“ und „1“. Bei Fahrzeugen mit Komfortschließung für Schiebedach und/oder EFH (Steuergerät N57 unter der Rücksitzbank fahrerseitig) ist unbedingt darauf zu achten, den geänderten Sicherungskasten ohne diese Verbindung zu verbauen, da ansonst das Relais K24 in Selbsthaltung geht (ist an Sicherung „2“ angeschlossen, aber die Brücke Sicherung „1“ mit „2“ gibt es nach wie vor) was dazu führt, daß alle Verbraucher auf diesen Sicherungen ständig unter Spannung sind (EFH, Schiebedach, Scheibenwischer,...)
Mögliche Lösung: Man tauscht den falschen Sicherungskasten gegen den richtigen oder man legt die Anschlüsse der Sicherung „A“ auf eine externe Sicherung.