Kaufberatung-Sonderausstattungen

Aus W124-Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navigation


Der Mercedes 124 ließ sich mit zahlreichen Sonderausstattungen versehen. Einen Überblick gibt die Seite von Thorsten. http://www.mb-w115.de/w124 Welche Extras nun wichtig sind, kann man pauschal nicht beantworten, da jeder andere Prioritäten hat. Folgend ein paar Extras, zu denen es einiges zu sagen gilt.

  • Klima
    Unzweifelhaft stellt die Klimaanlage ein sehr nützliches Extra dar. Wahlweise gab es auch eine Klimaautomatik, die aber nicht so sehr zu empfehlen ist, da es sich hier nur um eine Einzonenklimatisierung handelt und man so keine unterschiedlichen Temperaturen für Fahrer und Beifahrer einstellen kann. Gerade wenn man häufig weibliche Beifahrer hat, lernt man dieses Gimmick sehr zu schätzen...

    Bild27 kl.jpg Bild28 kl.jpg

    Weiterhin ist darauf zu achten, ob die Klimaanlage noch mit dem alten FCKW haltigen R12 oder mit dem FCKW freien R134 befüllt ist. R12 ist mittlerweile auch verboten und nur noch äußerst schwer zu bekommen. Die R12 Anlagen können auch mit dem Ersatzkältemittel R134a befüllt werden. Hier ist darauf zu achten, dass einige Dichtungen mitgetauscht worden sind, da es diese sonst vorzeitig himmelt.
  • AHK
    Ich persönlich wäre bei Fahrzeugen mit Anhängerkupplung immer sehr skeptisch, da man nie weiß, was die Vorbesitzer so alles transportiert haben. Das gelegentliche Ziehen eines Wohnanhängers in den Urlaub ist da eher nicht so tragisch. Vielmehr z.B. der Vorbesitzer, der ein Haus gebaut hat und die ganzen Materialien mit dem Hänger abgeholt hat o.ä. Hier gilt die Devise "Fragen kostet nichts"! Durch das häufige Ziehen eines schweren Anhängers wird der komplette Antriebsstrang deutlich stärker belastet und ist demzufolge größerem Verschleiß ausgesetzt. Bei abnehmbaren AHK`s die funktionsfähigkeit testen.
  • Airbag
    Airbaganimation
    Der Fahrerairbag wurde ab September 1992 für alle Modelle serienmäßig. Der Beifahrerairbag erst im Laufe der MOPF2. Beim Airbag ist darauf zu achten, dass er nach 15 Jahren ausgetauscht werden sollte, da Mercedes ab diesem Alter keine gesicherten Kenntnisse über deren Verhalten erbringen kann. Ob man die Airbags dann wirklich tauscht, ist jedem selbst überlassen. Allerdings könnte man diesen Punkt ja bei den Preisverhandlungen während des Kaufs mit anbringen.
  • Generelles
    Generell sollte man alle Sonderausstattungen des Fahrzeuges vor dem Kauf ausgiebig testen und bei Bedarf Mängel anzeigen.
    • Fahren die Fensterheber sauber und ohne Geschwindigkeitsverlust hoch und runter? Teste jeden Fensterheber.
    • Geht die Zentralverriegelung ohne Nachlaufen der Pumpe (dann ist die Pneumatik irgendwo undicht)
    • Funktioniert das elektrische Heckrollo?
    • Lassen sich die Kopfstützen per Schalter umlegen?
    • Geht die Sitzheizung und die elektrische Sitzverstellung?
    • Gehen alle funktionen der elektrischen Sitzverstellungen? Auch die Memoryfunktion?
    • Wartungsdatum des Feuerlöschers?
    • Alle Aussenspiegel (auch manuelle) testen.
    • ASD testet man am besten auf losen Untergrund.
    • Funktioniert der Tempomat ordnungsgemäß?


Navigation