Nachrüstung einer elektrischen Antenne

Aus W124-Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

elektrische Antenne nachrüsten

Ich möchte hier eine relativ leichte Arbeit erklären, das nachrüsten einer originalen elektrischen Heckantenne.
Zunächst sollte man sich im klaren sein, dass eine elektrische Antenne nie so problemlos wie eine manuelle Antenne ist. Sie bedarf mehr Pflege und ist bei Reparaturbedarf zunehmend teurer. Wer mit diesen Umständen zurecht kommt, zumal sich die Kosten sehr gut überblicken lassen, kann sich an das Nachrüsten begeben.

Zunächst sollte man sich eine Übersicht über die benötigten Teile machen.
Wir benötigen für eine Nachrüstung folgendes:

* eine elektrische Antenne (in diesem Fall eine Hirschmann Auta 6000 el)
* eine Halterung zur Montage der Antenne
* die Gummidichtung um die Antenne und Karosserie vor Regenwasser zu schützen
* einen originalen Kabelbaum (alternativ separat eine Remote- (Signalleitung), Masse und Dauerplus)

Ich beziehe mich auf die Umrüstung von manuell auf elektrisch, da ansonsten u.U. bei nicht vorhanden sein noch ein Loch gebohrt werden und dieses Lacktechnisch versiegelt und lackiert werden müsste. Außerdem kenne ich die Bohrungswinkel und -größen nicht. Für den Fall, dass keine Antenne von Werk verbaut wurde müsste dann zusätzlich noch ein Antennenkabel bis ins Heck verlegt werden.

Achtung: Die Kabelfarben sind in der Regel folgendermaßen:

* Schwarz = Masse
* Rot = Dauerplus
* Gelb = Zündungsplus
* Blau = Remote

Diese Farben können z.T. abweichen und sind vor dem Einbau mit einem Multimeter nachzumessen bzw in den Bedienungsanleitung des Radios nachzuschlagen um Defekten vorzubeugen! Für auftretende Defekte ist weder der Autor noch der Betreiber der Internetseite haftbar zu machen.
Bei japanischen Radioherstellern tritt es vermehrt auf, dass Dauerplus (rot) und Zündungsplus (gelb) in der Funktion vertauscht sind.

Limousine, Coupé und Cabrio

Besitzen wir alle Teile, begeben wir uns daran die unendlichen Weiten des Kofferraumes zu entdecken. Zunächst einmal müssen wir die Verkleidungen demontieren. Hier gehen wir folgendermaßen vor:

* Kofferraumteppich entfernen
* Tankverkleidung ausbauen
* Seitenverkleidung Fahrerseite demontieren. (Achtung: Ab MoPf1 mit Plastikstiften und -dübeln gesichert. 
Einfach vorsichtig schauen und mit einem dünnen Schraubendreher die Stifte aus den Dübeln hebeln.)

Nun haben wir die Verkleidungen demontiert. Wir haben nun Blick auf die montierte manuelle Antenne - das Antennenkabel können wir abdrehen und die Antenne demontieren. Die Antenne in Richtung Kofferraum vorsichtig herausziehen ohne den Lack oder andere Teile zu beschädigen. Ist dieser Schritt getan können wir unsere elektrische Antenne montieren und das Antennenkabel anschließen.

Fürs erste sind wir hier fertig und begeben uns in den Innenraum. Dort müssen mehrere Teile demontiert werden um an den Kabelkanal im Fahrerfußraum zu gelangen:

* Fußmatte Fußraum entfernen.
* Fahrersitz demontieren (4x 13er Nuss; Achtung bei Fahrzeugen mit Airbag, Sitzheizung oder elekt. Sitzverstellung! 
Bei diesen Ausstattungsmerkmalen vorher unbedingt die Masse der Batterie trennen! Die Kabel unter den Sitzen nun lösen und den Sitz ausbauen!) * B-Säulenverkleidung unten mit einem Kreuzschlitzschraubendreher lösen * die Rücksitzbank/Einzelsitzanlage links ausbauen (zur Demontage rote Clipse drücken und Sitzfläche entnehmen (siehe Betriebsanleitung)) * Die Fußleiste(n) fahrerseitig ausbauen

Nun kann man den großen Innenraumteppich anheben und man gelangt an den Kabelkanal. Diesen öffnen wir, indem wir die Clipse vorsichtig lösen. Mit dem Kabelbaum, den wir zuvor gekauft haben, gehen wir nun an die Sonderausstattungsleiste.
Ich habe mir den Kabelbaum selbst gemacht, ich bediene mich der Masse im Kofferraum, habe die Remoteleitung direkt am Isostecker angelegt und benutze die SA-Leiste für Dauerplus.
Ich werde aber nachschauen wie es original von Werk aus gelöst ist und Fotomaterial anfügen.

Diesen Kabelbaum legen wir nun in den geöffneten Kabelkanal bis hin zur Kabeldurchführung oberhalb des Tanks. Ist der Kabelbaum nun verlegt, können alle Arbeiten im Innenraum retour wieder aufgenommen werden. Zu guter letzt schließen wir nun die Kabel an der Antenne an und bauen die Verkleidungen im Kofferraum wieder ein.

Bei einem Funktionstest sollte nun alles wie erwartet funktionieren. Dazu einmal die Zündung einschalten und testen ob die elektrische Antenne automatisch ausfährt.

T-Modell (Kombi)

Hier muss man genauso vorgehen. Lediglich der Neigungswinkel und die Einbauposition ist ein anderer. Die Antenne findet sich auf der Beifahrerseite! Falls jemand doch andere Erfahrungen gemacht hat: Bitte melden!

--Aspirin2006