Radlager hinten

Aus W124-Archiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wenn man bei dem hier beschriebenen Wackeltest feststellt, daß zwar das Rad in allen möglichen Achsen Spiel hat, der Radträger sich jedoch gegenüber den Raumlenkerbuchsen praktisch nicht bewegt, dann hat man ein defektes Radlager festgestellt.

Schabende oder kratzende Geräusche von Hinten, die bei Kurvenfahrt verschwinden oder lauter werden, deuten ebenfalls auf ein verschlissenes Radlager hin. Bei Testfahrten ist zu bedenken, daß das kurveninnere Rad entlastet, das kurvenäußere belastet wird. Ist es also in Rechtskurven leise und in Linkskurven lauter, so ist das Problem rechtsseitig.

Im Gegensatz zum Radlagerwechsel vorn ist der Wechsel hinten nichts für Warmduscher. Oft kommt die Nabe nicht ohne Abzieher aus dem Radträger heraus und zum Entfernen des Lagers aus der Nabe benötigt man bei demontiertem Radträger eine hydraulische Presse, ersatzweise einen Hauklotz, Hammer und Dorn sowie viel Schmackes im Schlagarm. Wenn man gute Beziehungen zu einer Werkstatt hat, sollte man sich das entsprechende Werkzeug ausleihen, es geht damit viel einfacher und man braucht den Radträger nicht auszubauen.

Es gibt zum Glück auch andere Erfahrungen: am 26.03.2002 schrieb Schrauber Jack in seinem Beitrag (f22 forum42266 33917.htm) -> fehlt) im W201-Forum, daß er die hinteren Radlager seines Heizölferraris erfolgreich gewechselt hätte.

Autor: Christian Martens